Home Page Image
 
 
Internetausbau für Hüde und Brockum

„Vollgas auf der Datenautobahn“, damit wirbt die Telekom in ländlichen Regionen um neue Kunden.  Die meisten Gemeinden der Samtgemeinde sind bereits optimal und wettbewerbsfähig mit einer guten Breitbandversorgung ausgestattet. Leider zählen Hüde und Brockum nicht dazu. Der Nutzer zahlt zwar für eine 6000 Kbit/sec–Leitung, es kommen in Hüde aber nur knapp 400 Kbit/sec an. Viele Gewerbebetriebe müssen aber schnell und modern kommunizieren, z.B. Kostenvoranschläge versenden oder Kataloge und Fotos downloaden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Zwar wurde die LTE-Breitband-Funktechnologie für Hüde und Brockum ausgebaut, mit LTE hat man aber nur eine begrenzte Datenmenge von 2000 Kbit/sec zur Verfügung.  Diese reichen für kleine und mittelständische Unternehmen aber lange nicht aus. Aus unserer Sicht muss es eine Gleichbehandlung aller Gemeinden geben und deshalb setzen wir uns für den Breitbandausbau in Hüde und Brockum ein. Über Förderprogramme wie z.B. EFRE, Kreisentwicklung, Zuschüsse der Gemeinden und Sponsorengelder der heimischen Gewerbebetriebe sollte es doch in naher Zukunft eine Lösung geben.

J.H. - 127

 

zurück | Top